Happy Guru Purnima! Hier ist BKS Iyengar Auf Das Verhältnis Zwischen Yoga Und Religion Aus Einem 2005 Interview

BKS Iyengar on Guru Purnima | photo credt: Todd Semo

BKS Iyengar, die auf Guru Purnima | Foto credt: Todd Semo

Happy Guru Purnima! Ein Tag zum Feiern und honor unsere Lehrer. Die Indische tradition ist Guru Purnima festival, ein fest fällt auf einen Vollmond im Monat Ashadh zu bezahlen, Dankbarkeit und Respekt zu den gurus, sowie Vorbilder und Lehrer, die eine Besondere Wirkung in Ihrem Leben.

Über India.com:

Generell Hindus Feiern diesen glücklichen Tag in der Erinnerung des großen weisen Vyasa, war die früheste guru der Hindu-religion. Buddhistische verbringen Sie Ihren Tag durch das üben von yoga und erinnert sich auch an Herrn Buddha, gab erste Predigt in Sarnath. Die Landwirte zeigen von Liebe, Fürsorge und hoffen, dass Ihre Pflanzen Holen Sie sich reichliche Menge von Regen in der kommenden Zeit. In der modernen Zeit, Guru Purnima gefeiert wird, die Durchführung von verschiedenen speziellen Programmen, die von Studenten, und Sie drücken Ihre Dankbarkeit in form von Geschenken oder Blumen.

Dieser ist vor allem glücklicher mit dem blauen Mond und alle.

Zu helfen, Feiern den Tag, wir teilen Sie in diesem Auszug aus einem interview mit einem B. K. S. Iyengar, aka Guru, verstarb vor fast einem Jahr, führte aber eine so lange und pulsierendem Leben. Hier sind seine Worte aus dem Jahr 2005 über das Verhältnis zwischen yoga und religion – etwas, das gestiegene Interesse der spät–, gefolgt von seiner schönen Anleitung und Führung der Gruppe OM. Interview mit freundlicher Genehmigung von der Iyengar-Yoga-Institut von New York, die halten Ihre eigenen Guru Purnima Festival morgen, Samstag 1. August. Mehr Informationen finden Sie hier.

Oktober 14, 2005, hatten wir das Vergnügen von hosting-ein monumentales Ereignis zu Ehren von unserem Guruji B. K. S. Iyenger. Nach einer künstlerischen und hingebungsvolle yoga-demonstration, renommierte Filmemacher Mira Nair interviewt Guruji. Nach dem interview, Frau Nair fragte, Guruji zu führen, die Menge von 3.000 in klingende Wort OM. Es war ein moment, den alle Anwesenden nie vergessen werden. Unten ist ein Auszug von Mira im Gespräch mit Guruji, zusammen mit seinem beweglichen und eloquente Beschreibung von sitzen für OM.

Mira Nair:
Guruji Sie schreiben im Buch, dass "yoga ist nicht dazu gedacht, eine religion oder ein dogma-für eine Kultur". Während wir wissen, dass yoga sprang aus dem Boden von Indien, es ist gemeint als ein universeller Pfad, ein Weg für alle offen, unabhängig von Ihrer Geburt und hintergrund – Patanjali verwendet den Ausdruck sarva bahauma – des universellen vor etwa 2500 Jahren. Welchen Teil denkst du, hat die religion, wenn überhaupt, in der yoga?

Guruji:
Sie wissen Erstens, das Wort religion nicht passt, in der selbst-Kultur. Religion hat keine Bezeichnung in unserer Mundart, die Sprache auch in Sanskrit. Das Wort " dharma wurde falsch interpretiert als religion. Das Wort dharma hat einen enormen Einfluss auf die Menschen. Die definition von dharma (das, was Sie religion nennen) ist, was hält Sie aufrecht erhält und unterstützt. In der modernen Terminologie Sie nennen es religion. So ist es nicht sektiererische religion. Wenn ich sage, Sektierer, von Gott gemacht, hat die religion keinen Unterschied; es ist einzigen. Aber Menschen gemachte Religionen sind, was zu Problemen für alle von uns.

Also yoga lehrt uns, wie wir zu Leben ehrenhaft und würdevoll. Die acht Aspekte des yoga gelehrt werden, für den Mann zu entwickeln, dass die Qualität der Gnade. Yoga ist das, was macht, Sie zu bauen. Das nenne ich selbst-Kultur; es ist nicht der religiösen Kultur. Aber wenn Sie berühren, selbst-Kultur, sektiererische Spaltungen kommen ins Bild. Ich bin ausgebildet in Indien, und die Art und Weise, in der ich erzogen wurde, ich sage, ich gehöre der Hinduismus — ich bin ein Hindu. Aber yoga nicht sagen, Folgen Sie der Hindu-religion. Ebenso, wenn Sie aufgewachsen ist, laut Christentum gibt es keinen Unterschied. Moralische Praktiken sind es, ethische Praktiken sind es, die geistigen Praktiken sind es, die göttliche Praktiken sind dort identisch. Lassen Sie uns nehmen Sie diese identische Ideen, und lassen Sie uns bauen, um sich einer menschlichen Rasse, eine menschliche religion – nicht Abgrenzung der Religionen. Das ist das, was den Höhepunkt habe ich gegeben in Licht auf das Leben. Wir haben Schichten im Körper gibt es sieben Religionen in der Welt — Religionen wichtig. Diese Schichten des menschlichen seins, lassen Sie uns ein paar nach dem anderen und dann finden Sie nur die Einheit. Das Kind kennt keine religion. Das Kind, das geboren wird, es ist ein Geschenk von Gott und hat kein Gefühl der inneren religion. So haben auch wir sollten lernen von der Geburt eines Kindes, wie wir zu Leben haben und weiterhin so, dass wir ein Leben mit dem Kind ist unschuldig Geist kennt keine Unterscheidung von religion, aber er weiß die Wahrheit der religion, daß wir Kinder Gottes sind. Und das ist es, was yoga lehrt.

Mira:
Guruji, können Sie führen uns in OM ‚ s?

Guruji:
Alle der Sie gerade sitzen. Ich will nicht, Sie zu stehen. Denke, dass Sie stehen, obwohl Sie auf dem Stuhl sitzen. Gönnen Sie Ihrem Steißbein als die Füße – als die Mitte der Füße. Und die beiden Gesäß-Knochen sind die tatsächlichen Füße. So sitzen auf dem Gesäß Knochen von hinten nach vorne, in der Mitte wie ein Bogen – reverse-arch – berühren, Ihren Sitz. Wenn Sie Strecken Sie Ihren Körper, der Oberkörper – schließen Sie Ihre Augen, lassen Sie Ihre Augenbrauen nach unten; wenn Sie Ihre Augen schließen Sie den oberen Deckel sollte nach unten kommen, nicht von der unteren Augenlider hinauf–, wieder Ihre Augen zu öffnen: langsam bringen Sie Ihre oberen Lider, um zu kommen und berühren Sie den unteren Deckel zusammen mit den Augenbrauen. Don ‚ T biegen Sie den Kopf nach unten.

Höre den inneren Klang auf die Ohren, und nehmen Sie die vision – reverse die vision Ihrer Augen, um den inneren Raum, die man nicht Messen kann, entweder durch physische Augen oder geistigen Augen. Es ist so tief drinnen. Wie Sie steigen die Energie des Gehirns, aus den vier Hemisphären lassen die Energie berühren den Stamm des Gehirns oder das ei des Gehirns, so dass die vier Hemisphären "Energie" rückt in den Mittelpunkt. Und von dort, hat es zu dip nach unten in Richtung der Sitzfläche des Herzens, welches der Sitz des Geistes. Und als Sie sitzen, sehen, dass Ihre Füße, das Gesäß Knochen fest auf dem Sitz. Allmählich Strecken den frontal Wirbelsäule – nicht Ruck der Rückseite der Wirbelsäule – aber die Frontale Wirbelknochen, schafft Platz auf den vorderen Teil der Wirbelsäule, die bekannt ist als die physische Energie.

Steigen die körperliche Energie, die von der Vorderseite des Steißbein zu erreichen, den Kern Ihres seins, das ist genau das, nur in der Nähe des Zwerchfells, dem Zentrum der Membran. Ebenso bringen der geistigen Energie, von der Leiter zu steigen, so dass sowohl die körperliche Energie und geistige Energie zu erreichen, die am Sitz der Intelligenz, das Herz. Zur gleichen Zeit, die Ihrer vision Folgen sollte, die descendence der Energie, der Intelligenz sowie der aufsteigenden Energie des physischen Körpers. Und Sie werden wissen, wo Sie sich treffen.

Nehmen Sie Ihre Ohren im inneren. Lassen Sie Ihre Zunge. Berühren Sie nicht Ihre Zunge, um zu ruhen auf der oberen palette. Wie Sie im Schlaf, wie ist die Zunge völlig ruhig, nicht bewegen, hier auch lernen, sich zu entspannen der Zunge und lassen Sie es ruhen auf der unteren palette. Ganz ruhig bleiben. Passiv in sich suchen, nicht nur mit deinen Augen, sondern mit den Ohren", so dass der Geist wird ruhig und Ihr Gehirn wird still. In der Stille gibt es gute Zukunftsaussichten. In das Glück der Beschwörung hat Gewicht. Aussehen innerhalb. Lassen Sie Ihre innere Schicht der Haut, auch in sich suchen, ohne dass die Höhe der Wirbelsäule.

Zusammen mit mir, nachdem ich sagen, AUM, bitte ich Sie alle um Klang AUM.

AUM ist nicht ein Hindu-mantra. Das erste Wort, den Mund aufzumachen, ist akara – A – Sie können nicht öffnen Sie den Mund, ohne das Wort "Eine" – Sie kann nicht sprechen, ohne zu Rollen, die Zunge, die ist, warum "U" kommt – so zum schweigen kommt aus dem "M"; so, es hat nichts zu tun mit der Hindu-religion. AUM ist die drei Worte, die man sprechen. Daher die Bedeutung von AUM und Sie nennen es als "shabda brahma" oder brahma, der Schöpfer, in diesen drei Worten, wo die Sprache hat entstehen. Deshalb sind die Hindus benutzen das Wort AUM als ein bija mantra, wie ein Samen für die Rede. Deshalb lassen Sie uns alle zahlen Hinsicht auf diese drei Worte, die uns Leben, das macht uns zu schaffen, zu generieren, zu schützen und zu zerstören, was nicht verwendet werden sollte.

Langsam, sanft ausatmen. Tun Sie nicht einatmen. Wenn Sie einatmen, die Sie stören, die vision Ihrer Augen. So lassen Sie die vision, die tief im inneren.

AUM-chanting zu gehen.

Hören Sie den Klang der Stille. Lassen Sie Ihre Ohren bewegen, um zu fühlen die Quelle der vibration. Und das ist man selbst.

Wünsche Euch allen die besten im yoga.

Schreibe einen Kommentar